Im Oktober wurde das AKG von Umweltministerin Scharf als "Um­welt­schule in Euro­pa/Internationale Agenda 21-Schule" für das Schuljahr 2015/16 wieder mit zwei Sternen aus­ge­zeich­net.

Umweltschule2016
Umweltministerin Scharf überreicht die Ur­kun­de Frau Rutkowski bei einem Festakt in Dorfen

Die Schulgemeinschaft des Annette-Kolb-Gymnasiums als Umweltschule in Europa unterstützt mit ihren Pro­jek­ten zu Umweltschutz, Nachhaltigkeit und sinnvollem Umgang mit Ressourcen und Energie die entwicklungs- und umweltpolitischen Ziele der Agenda 21 in unserer Region.

Beispiele dafür sind fächer- und schulübergreifende Projekte, Planspiele, Workshops, Seminare, Stu­dien­tage und Exkursionen, die ein Verständnis von wirt­schaft­lichen und sozialen Zusammenhängen und Zielen des Umweltschutzes fördern. Auch werden dadurch Per­spek­ti­ven für Studium und Beruf in den Bereichen Umwelt-, Energie- und Ressourcen­manage­ment auf­ge­zeigt. 

Weltweit beteiligen sich über 43.000 Schulen in 48 Staaten an dieser Bewegung, in Bayern waren es heuer wieder 320 Schulen. Die Ministerin Ulrike Scharf dankte allen Schülern, Lehrern und Schul­leitern für die geleisteten Beiträge zum Umweltschutz im Schulalltag und für die vielen unterschiedlichen Projekte. "Ihr seid die neuen Paten der Nachhaltigkeit in unserem Land" gab sie allen aktiven Jugendlichen mit auf den Weg.

Aktivitäten der Umweltschule im Schuljahr 2016/17

Aktivitäten der Umweltschule im Schuljahr 2015/16