Bei wunderschönem Herbstwetter veranstaltete das AKG Traunstein im Oktober einen Spendenlauf im Stadion an der Brunneranlage.

17 18 Spendenlauf03

Wir versammelten uns am Morgen und starteten klas­sen­weise in den Lauf. Im Vorfeld der Veranstaltung musste sich jeder Teilnehmer einen oder mehrere Spon­soren suchen, die sich verpflichten, einen bestimmten Betrag pro gelaufene Runde zu spenden. Viele Schü­le­rin­nen und Schüler waren dabei sehr eifrig!

Während des Laufs sorgte eine Versorgungsstation für das leibliche Wohl. Auch die Lehrerinnen und Lehrer lie­fen fleißig mit. Insgesamt brachten wir stolze 14 777 Runden zusammen, das entspricht einer Strecke von 5 910,8 km!

Die individuell gelaufene Rundenzahl wurde dann von den Lehrern bestätigt und wir konnten so unsere Leistung an die Sponsoren weitergeben.

Nach dem Lauf haben wir uns die Zeit mit Spielen, Jonglieren, Seilspringen usw. vertrieben. Die Q 12 versorgte uns mit leckeren Kuchen. Insgesamt war der Spendenlauf für die ganze AKG-Schulfamilie ein toller Tag.

Nun hieß es für alle Schülerinnen und Schüler, sich ans Einsammeln der Sponsorenbeträge zu machen. Das Geld sollte zu je einem Drittel an folgende Projekte gehen: Kinderkrebshilfe BGL+TS, BUND Naturschutz Traunstein und an Niko Sommer, einen ehemaligen Schüler des AKG, der seit einem Skiunfall im Mai querschnittsgelähmt ist.

17 18 Spendenlauf02

Am 19. Dezember war es endlich soweit. Alle Schüler versammelten sich in der Aula des AKG zur Scheck­über­gabe. Die Big Band eröffnete die Veranstaltung, an­schlie­ßend warteten wir gespannt auf das Ergebnis, das Herr Amschler bekannt gab: Unglaubliche 37 800 Euro!

Wir Schüler und natürlich auch die Empfänger des Geldes waren überwältigt. Sie nahmen den Spen­den­scheck mit großer Freude entgegen. Die Vorsitzende der Kinderkrebshilfe, Frau Rosemarie Baumgartner, erzählte von ihrer Arbeit. Wenn die Diagnose Krebs gestellt werde, dann "stehe alles auf dem Kopf". Kinder und Familien könnten durch den Verein in vielerlei Hinsicht unterstützt und aufgefangen werden. Sie bedankte sich sehr herzlich bei allen Läuferinnen und Läufern für den großartigen Einsatz.

17 18 Spendenlauf01

Frau Beate Rut­kow­ski, Kreisvorsitzende des Bund Naturschutzes, erklärte, dass der Verein selten so eine großartige Spen­de erhalten habe. Das Geld soll in Pro­jek­te zur Erhaltung der Artenvielfalt, in den Kauf von Am­phi­bien­zäu­nen und in die Neugestaltung von Aus­stel­lungs­räu­men investiert werden.

Da Niko Sommer nicht persönlich anwesend sein konnte, sprach er via Videobotschaft seinen Dank an die Schülerinnen und Schüler aus. Das Geld werde in das "Projekt Niko Sommer" fließen, mit dem unter anderem die Mobilität des Nachwuchsathleten vom SC Kirch­an­schö­ring langfristig finanziert werden soll.

Den zweiten Teil der Veranstaltung leiteten zwei Schülerinnen der Q 12 mit dem Song "Imagine" ein. Es wurden die fleißigsten Läufer der jeweiligen Jahrgangsstufe geehrt. Bei den Buben hatte Andreas Hallweger aus der 6 b die größte Ausdauer und lief 89 Runden. Antonia Reitmaier und Pia Trautner, beide ebenfalls aus der sechsten Jahrgangsstufe, schafften jeweils 70 Runden. Zwei Vertreter der SMV übergaben zusammen mit Frau Steiger die Preise (Gutschein für Schulladen und Eisdiele) an die Kinder und Jugendlichen.

An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle fleißigen Läuferinnen und Läufer und großzügigen Spender, an alle Organisatoren und Unterstützer, die zum Gelingen des Laufes und seines Ergebnisses beigetragen haben! Wir alle waren begeistert, dass so viel Geld an die Projekte übergeben werden konnte. Den Schülerinnen und Schülern des AKG ist, laut Herrn Amschler, mit der Weitergabe der Spenden nicht nur ein Schenken, sondern ein Säen gelungen, da die Empfänger des Geldes wiederum etwas Gutes bewirken können.

M. Hübner und S. Minckwitz,
D. Steiger

Herzlicher Dank gilt:

  • Firma Petrusquelle für die großartige Getränkespende
  • Firma Lermer in Siegsdorf für die Obstspenden an der Versorgungsstation
  • Stellvertretend für alle Firmen, die sich beteiligt haben:
    • Firma MaxSolar, Wolkersdorf
    • Firma Brückner, Siegsdorf
    • Druckerei Miller, Traunstein