„Unbeliebter als Mathe: Ist Religionsunterricht wirklich wichtig?“ - Schüler-Ex­kur­sion zum Bayerischen Rundfunk nach München am 2. März 2018

VorgesprächeSchüler im Gespräch mit einer BR-Re­dak­tions­mit­ar­bei­te­rin

Am Freitag, dem 2. März 2018, erwartete einige be­son­ders engagierte und diskussionsfreudige  Schülerinnen und Schü­ler des Annette-Kolb-Gymnasiums eine Ex­kur­sion der besonderen Art: Ein Be­such des Münchner Funk­­hau­ses des Bayerischen Rundfunks inklusive aktiver Teil­nah­me am „Ta­ges­­ge­spräch“. Diese Fahrt fand ge­mein­sam mit der Städtischen Realschule Rosenheim statt.

Nach einer langen Anfahrt durch den Münchener Mor­gen­ver­kehr erreichte unser Bus das imposante BR-Ge­bäu­de, wo wir nach kurzer, jedoch sehr kalter Wartezeit draußen warm und herzlich empfangen und in die Redaktion des „Tagesgesprächs“ geführt wur­den. Dort wurden uns die Mitarbeiter und das Konzept der Sendung  vorgestellt, wobei amüsante Anek­do­ten über skurrile Anrufer und wütende Minister zum Besten gegeben wurden. Auch Achim Bogdahn, der Mo­derator des Tagesgesprächs, war anwesend und ani­mierte die Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme. Es wurden auch gleich die Schüler ausgewählt, die spä­ter in der Live-Sendung mitdiskutieren sollten. Neben einer Schülerin der Rosenheimer Realschule nahmen  als Vertreter des AKG Paula Schlagbauer und Felix Siegl (beide Q12) am Gespräch teil.

image001Der Rapper REKLESS: Ein Highlight bei der Führung

Vor dem live-Termin erhielten wir eine Hausführung, wobei wir uns vor allem in der Redaktion des Jugend­sen­ders des BR, dem „PULS“ aufhielten. Wir be­kamen in­teres­sante Einblicke in die Entstehung eines Konzepts für eine neue Sendung, die Arbeit als Radiomoderator und den Kampf der Radiosender, im Zeitalter des Internets mit den digitalen Medien mit­halten zu können. Das Highlight der Führung war ein Zu­sammentreffen mit dem bekannten Rapper REKLESS, den wir bei einem Fotoshooting antrafen und der sich spontan zu einem Freestyle-Rap mit zugerufenen Begriffen durch Schü­le­rin­nen und Schüler bereit erklärte.

image003Die Schüler live auf Sendung mit Achim Bogdahn

Dann war es bald schon Zeit, sich in das Auf­nahme­studio zu begeben, wo das „Tagesgespräch“ täglich zwischen 12:00 und 13:00 Uhr aufgezeichnet und auf Bayern 2 und dem Fernsehsender ARDalpha aus­ge­strahlt wird. Das diesmalige Thema war die Un­beliebt­heit des konfessionellen Religionsunterrichts bei Schü­lern und dessen mögliche Ersetzung durch ver­pflich­tenden Ethik-Unterricht für alle. Diese Streit­frage wur­de durch Höreranrufe, unter anderem auch von Kultus­minister Dr. Ludwig Spaenle, Gespräche mit Mar­­kus Tiedemann, einem Experten für Ethik und Philo­­sophie, und vor allem durch die persönlichen Er­fah­rungen und Meinungen der Schüler von allen Seiten beleuchtet und diskutiert. Während sich die am Gespräch teilnehmenden Schüler in ihren eigenen Meinungen überzeugend präsentierten und neue, individuelle Aspekte in die Diskussion einbrachten, durften die anderen Besucher live im Studio die Aufzeichnung miterleben. So war der Besuch des BR für alle Schüler ein interessantes, lehrreiches und unvergessliches Erlebnis.

Ein besonderer Dank gilt Frau Thieltges, Lehrerin an der Städtischen Realschule Rosenheim, die die Fahrt organisierte und uns die Teilnahme ermöglichte. Auch möchten wir uns beim Förder­verein des Annette-Kolb-Gymnasiums bedanken, der die Fahrt finanziell unterstützte.

Johanna  Mayer, Q11