ptp homepage bearbSehen eigentlich ganz munter aus: Ame­ri­ka­ner und AKGler kurz vor der Abreise

Kurz war’s, aber schön war’s. Die 46 Amerikanerinnen und Amerikaner des Gastschülerprogramms People to People sind am Sonntagmorgen um 9 Uhr nach drei Näch­ten bei ihren Gastgebern vom AKG per Bus weiter nach Salzburg aufgebrochen, um ihre Rundreise durch Eu­ro­pa fortzusetzen. So mancher Gast bzw. Gastgeber dürf­te zu dieser frühen Stunde noch etwas schlapp ge­we­sen sein, denn natürlich galt es, die kurze Zeit in Bayern bestmöglich zu nutzen - und dazu gehören na­tür­lich auch die Abendstunden.

Ob Biergarten, Bowling oder Open Air in Bergen - die amerikanischen Gäste bekamen so einiges geboten und deshalb fiel so manchem trotz des kurzen Aufenthalts der Abschied gar nicht so leicht. Dank Instagram, Facebook und co. sollte es aber nicht schwer sein, in Verbindung zu bleiben - und genau darum geht es bei people to people: Knüpfen von Kontakten mit  Menschen aus anderen Kulturen, Meinungsaustausch und Abbau von Vorurteilen, also angewandte Völkerverständigung.

Vielleicht klappt es ja nächstes Jahr wieder mit einer Gruppe aus Amerika - an den Schülern vom AKG soll es jedenfalls nicht liegen. Ein herzliches Dankeschön deshalb auch für die Gastfreundschaft der engagierten Eltern!

Bernhard Kosak