Eine Aula voller unverständlicher Begriffe und Wörter –
hier hat das Mittelalter Einzug gehalten

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 b und 7 e präsentierten am Abend des 13. 02. 2019 die Ergebnisse des im Rahmen des Deutsch­un­ter­richts stattgefundenen fächerübergreifenden Mittelalter-Projekts ihre Kennt­nis­se und Erlebnisse der vergangenen Wochen und begeisterten dabei das Publikum, das sich zu diesem Anlass in der Aula des Annette-Kolb-Gym­na­si­ums versammelt hatte.

18 19 Praesentationsabend Mittelalter

Anhand verschiedener Stationen, die von den Schülerinnen und Schülern selbst gestaltet worden waren, gaben sie ihr Wissen, das sie im Rahmen des Lektüreprojekts zur Lechners Parzival erworben hatten, an die Besucher weiter. Von der Rolle der Frau im Mittelalter bis hin zur mittelhochdeutschen Sprache, deren Nachwirkungen noch bis heute zu spüren sind, informierten die Kinder die Besucher über die Facetten dieser faszinierenden Epoche.

Ein Highlight des Abends stellte die Tanzeinlage der Mädels der 7 e dar. Diese hatten im Rahmen des Sportunterrichts eine Art des höfischen Tanzes einstudiert und präsentierten ihr Ergebnis am Präsentationsabend stolz auf der Bühne in der Aula.

Auch die Standbilder zu verschiedenen Szenarien aus der Lektüre, die alle Schülerinnen und Schüler der 7 b und 7 e gemeinsam am zuvor stattgefundenen Lesenachmittag erarbeitet hatten, stellten diese noch einmal gemeinsam vor dem Publikum vor.

Allen beteiligten Schülerinnen und Schülern sowie den mitwirkenden Lehrkräften an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön, dass dieses Projekt so erfolgreich möglich gemacht wurde.

R. Kropf, K. Zillner