Das Annette-Kolb-Gymnasium ist ein staatliches Gymnasium mit einem Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen sowie einem Sprachlichen Zweig, benannt nach der deutsch-französischen Schriftstellerin Annette Kolb (1870-1967), die sich intensiv für Völkerverständigung, Frieden und Humanität einsetzte. Diesen Ideen und Intentionen fühlt die Schule sich ebenso verbunden wie dem zentralen Ziel, durch Wissensvermittlung und Persönlichkeitsbildung unsere Schülerinnen und Schüler möglichst optimal auf Studium und Beruf vorzubereiten.

Das AKG ist eine Schule mit Tradition und einem Anspruch an sich selbst. Sie ist eine lebendige, zukunftsorientierte und weltoffene Bildungseinrichtung, in der sich die Schulgemeinschaft aus Schülern, Lehrern, Eltern und Mitarbeitern das Ziel gesetzt hat, in Kooperation die gemeinsamen Vorstellungen zu verfolgen. Gemeinschaftliches Miteinander und Füreinander schaffen dabei ein Schul-, Lern- und Arbeitsklima, in dem Schule auch zu einem Lebens- und Erfahrungsraum wird. Trotz der in den letzten Jahren deutlich angestiegenen Schülerzahl ist es gelungen, ein Klima der gegenseitigen Wertschätzung, den "Geist des AKG", zu erhalten. Disziplin, Höflichkeit, ein soziales Miteinander sowie die Vermittlung von Werten sind uns sehr wichtig.

Die bei unseren Schülerinnen und Schülern angelegten Talente und Begabungen wollen wir fördern, wir wollen sie für unterschiedliche Wissensgebiete einnehmen, ihnen Lernstrategien vermitteln und sie dabei auch fordern. Die uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen sollen zu Engagement innerhalb und außerhalb der Schule ermutigt und in die Lage versetzt werden, durch verantwortliches Denken und Handeln vielschichtig gestaltend wirken zu können.

Das AKG
Unser neues Schulgebäude
 

2008, im 70. Jahr des Bestehens des Annette-Kolb-Gymnasiums, sind wir in den Neubau direkt am Bahnhof umgezogen. Das helle, lichtdurchflutete Gebäude zeichnet sich durch eine hervorragende Funktionalität aus. Die moderne, zeitgemäße Raumausstattung bietet beste Bedingungen für zeitgemäßes Unterrichten und wichtige Angebote wie etwa die offene Ganztagsbetreuung. Bahnhof und Busbahnhof sind in wenigen Minuten sicher und bequem zu erreichen. Unsere Schule hat also gute Voraussetzungen für eine gelungene Bildungsarbeit zum Wohl der jungen Menschen, die uns anvertraut wurden.

Wichtige Bestandteile dieser Bildungsarbeit neben dem regulären Unterricht sind

  • ein breites und differenziertes Wahlfachangebot. Es soll spezielle Talente, Kreativität und Interessen unserer Schülerinnen und Schüler fördern. Sportarbeitsgemeinschaften in Rudern, Sportklettern, Skilanglauf, Ski alpin, Basketball, Rhythmischer Sportgymnastik werden ergänzt durch Training für Wintersportler, Fußball, Volleyball und Leichtathletik. Regelmäßig gibt es verschiedene Angebote im Bereich der Musik wie Schulband, Volksmusik, Chor und Instrumentalensemble. Neben Italienisch, Spanisch und Chinesisch können je nach Interesse auch Kochen und Textilarbeit, Schreibtechnik mit Office-Programmen und verschiedene Theatergruppen gewählt werden.
  • die Teilnahme an unterschiedlichsten Wettbewerben als eine sinnvolle Ergänzung und Förderung von Eigenständigkeit, Kreativität, Teamfähigkeit und Forschergeist.
  • die Talentförderung, die in den letzten Jahren insbesondere auf musikalischem und sportlichem Gebiet zu außergewöhnlichen Erfolgen führte. Als bisheriges Partnerzentrum des Wintersports, jetzt Sport-Stützpunkt mit einer Reihe von Sport-Arbeitsgemeinschaften, machen wir seit langem die Erfahrung, dass gerade diese Schülerinnen und Schüler trotz hoher Zusatzbelastungen auch schulisch sehr erfolgreich sind, weil sie frühzeitig lernen, sich die Zeit einzuteilen und mit hoher Disziplin zu arbeiten. Unsere Lehrkräfte sind gerne bereit, alle Talente zu fördern.
  • die Ausbildung sozialer und kultureller Kompetenzen. Schullandheimaufenthalte, Skikurswochen, Austauschprogramme, Wander- und Besinnungstage, Theater- und Konzertfahrten, Projekttage und Praktika bringen Abwechslung in das Schulleben und fördern die kulturelle, sportliche und soziale Entwicklung der Schülerinnen und Schüler.
  • die aktive Ausgestaltung des Schullebens durch zum Beispiel die Schülermitverantwortung, den Schulsanitätsdienst, die Schülerzeitung, durch Arbeitsgemeinschaften, die Tutoren oder einfach engagierte Schülergruppen.

Wir hoffen, dass Ihnen diese Informationen weitergeholfen haben. Für Fragen stehen Ihnen die Schulleitung und unser Beratungslehrer gerne zur Verfügung.