Aktuell

Die Klasse 7c besuchte im Rahmen des Geographieunterrichts die Ausstellung „Ökolandwirtschaft – eine gute Wahl!“ im Kulturforum Klosterkirche.

MicrosoftTeams image 1Diskussion mit Beate Rut­kow­ski

Es ging die Treppe hinauf in den Kapuzinersaal, der mit 13 Rollups, Aus­le­ge-Tischen, Bildern und einer Vielzahl von weiteren, sorgfältig aus­ge­such­ten Materialien die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7c be­ein­druckte. Sie sahen sich mit einem Thema konfrontiert, das komplex ist, das zum Mitdenken und zur kritischen Bewertung so vieler Aspekte anregt. Gerade deshalb war es sehr erfreulich, dass der altersgerechte Bezug zur Lebens- und Alltagswelt gewahrt wurde.

Unter dem Motto „gemeinsam einzigartig“ fand am 18. November 2022 der große Vorlesetag statt und auch heuer waren insgesamt rund  100 Vorleserinnen und Vorleser der Jahrgangsstufen 7 bis 10 aus dem Annette-Kolb-Gymnasium an der Aktion „Große lesen für Kleine“ beteiligt. 

glückliche Vorleserinnen und eine erste Klasse

Mit großer Begeisterung gingen sie zurück an ihre eigene Grundschule, um mit den Kindern dort eine Stunde zu ge­stal­ten. Vor allem wurde dabei vorgelesen, z. B. aus dem „großen starken Buch“, indem es darum geht, dass jeder Mensch unterschiedliche Stärken hat und wir alle ver­schie­den sind.

Dass dieser Themenbereich sehr viele Facetten hat, zeigte sich an der Buchauswahl: Während  sich in „ein kleiner blauer Punkt“  die Erde, der „kleine  blauen Punkt“,  im Ver­gleich zu Mars oder Jupiter als klein und unscheinbar emp­findet, bis sie von einem kleinen Jungen darauf auf­merk­sam gemacht wird, was an ihr alles besonders ist, stehen in „und doch sind alle Äpfel rund“ verschiedene Religionen und Arten, die Welt zu erklären im Fokus.

Die sechsten Klassen des Annette-Kolb-Gymnasiums verbrachten die erste Ok­to­ber­wo­che im österreichischen Piesendorf. Dort stand – neben einigen weiteren Ak­ti­vi­tä­ten – besonders das Zivilcourage-Programm „Pack mas“ im Vordergrund.

Piesendorf AbschlussfotoEin Herz für Zivilcourage und Sport: Die sechs­ten Klassen versammelten sich mit den Be­gleit­lehr­kräf­ten auf den Tennisplätzen zum Ab­schluss­foto.

Bereits seit einigen Jahren beherbergt das Sportresort „Notburgahof“ die Unterstufen-Klassen des AKG und so machte man sich auch in diesem Jahr wieder mit gehörig Vorfreude im Gepäck auf den Weg ins Salzburger Land. Bevor man jedoch den Zielort am Dienstag erreichte, machte die Reisegruppe um Chef-Organisatorin Frau Heid Halt in Ferleiten, um den dortigen Wildtierpark zu be­su­chen. Besonderen Anklang fanden dabei der kleine Streichelzoo – die Ponys und Zicklein waren ja „soooo süß“ – und die etwas weniger zum Streicheln geeigneten Bären und Wölfe. Ein Besuch auf dem dazugehörigen Aben­teu­er­spiel­platz durfte aber natürlich nicht fehlen.

Unter dem Motto „0 Emissionen, 100 Prozent Lebensfreude!“ gingen Anfang Oktober über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim „Climate Race“ des P-Seminars „We Do! Klimaneutral leben“ des AKGs an den Start.

Climate Race 1Das Teilnehmerfeld des Spendenlaufs 2022

Ziel des Laufs war es, den eigenen CO2-Fußabdruck zu kompensieren und so klimaneutral zu werden. Mithilfe einer Online-Plattform hatten die Teilnehmenden im Vor­feld ihren CO2-Ausstoß für das Jahr 2022 errechnet und sollten dann an der Sportanlage Brunner vorbei entlang der Traun eine Spendensumme erlaufen, die die eigenen Emissionen egalisiert. Dazu hatten sich alle Schülerinnen und Schüler vorab Sponsoren – meist Eltern, Großeltern oder auch Firmen – gesucht, die für jeden gelaufenen Kilometer eine vereinbarte Summe zahlten. Das erlaufene Geld wird in Zusammenarbeit mit den Organisationen „Klimakollekte“ und „EG Solar“ in Projekte gesteckt, die effektiv CO2-Emissionen binden oder sogar deren Ausstoß verhindern.

iPads 10zcDie Klasse 10z c – hier zusammen mit Schul­lei­te­rin Birgit Reiter – arbeitet nun schon seit zwei Wochen mit den neuen iPads.

Mitte Oktober konnte das Annette-Kolb-Gymnasium Traun­stein einen weiteren Entwicklungsschritt beim The­ma Digitalisierung gehen: Es wurden iPads der neunten Generation an die Schülerinnen und Schüler der zehnten Klassen ausgegeben.

Am Donnerstag, den 13.10.2022 zauberte die Klasse 6c des Annette-Kolb-Gym­na­si­ums ihren Eltern, Verwandten und Freunden durch ein abwechslungsreiches Programm ein Lächeln ins Gesicht.

Den Mäusen gefällt es bei den Menschen

Die Veranstaltung begann um 19 Uhr mit einer Begrüßung der Schulleiterin Frau Reiter. Die Moderation übernahmen Schülerinnen und Schüler der 6c. Als erstes kam die erste Besetzung des Theaterstücks „Ein Mensch vor dem Gericht der Tiere“. In diesem geht es um die Verhandlung, in der Tiere gegen, aber auch für den angeklagten Menschen das Wort ergreifen und am Ende ein ganz besonderes Urteil gefällt wird. Anschließend folgte die zweite Gruppe, da andernfalls nicht alle Kinder zum Einsatz gekommen wären.

ZeroHero

Auf individueller Ebene kannst Du schon heute klimaneutral leben und so die Pariser Klimaschutzziele umsetzen. Dazu braucht es 2 Schritte:

  • 1. Schritt: den eigenen CO2-Ausstoß reduzieren – mu­tig und wirksam.
  • 2. Schritt: den restlichen CO2-Ausstoß, den Du noch nicht vermeiden kannst, ausgleichen, also kom­pen­sie­ren. Eine der schönsten, lustigsten und gesündesten Möglichkeiten für den 2. Schritt ist unser Climate Race. Mit den Spendengeldern unterstützen wir Kompensationsprojekte der Klimakollekte e. V. und von EG Solar.

Teilnehmen können alle angemeldeten Schüler und Lehrer des AKG und anderer Schulen, Eltern und andere Interessierte.

M. Jochner